ashiImage hosting by Photobucket
  Startseite
  Archiv
  2006 - Das Video
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   ashi.de
   chiara-suckers.de
   Sparkys Blog
   Marybubu
   Herms Farm
   Freakie
   Nakilicious
   UKIYO
   Olsens Blog
   Goerenblog
   De La Muerte

http://myblog.de/ashi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
AAAAAAAAAAAAAAAAH!!!

Photobucket - Video and Image Hosting

!!!!!!

UPDATE:

Photobucket - Video and Image Hosting
3.2.07 15:37


Behinderte Füchse

Erstmal aufkauen hier, bevor ich anfang mit labern. Hab die Schnauze grad voller Brezeln ausm Netto, und das Salz frisst mir grad den Mundraum weg oder so. Hat ja auch was für sich! Muss man sich beim Arbeitsamt nicht mehr mündlich für seine Arbeitslosigkeit entschuldigen.

TÄ TÄÄ, TÄ TÄÄ, TÄ TÄÄÄ.

So, ersten Kalauer schon verbraten. Schöne Scheiße. Oh! Es ist Montag, Fräunde! Das heißt, wieder liegt ein fröhliches Wochenende hinter uns, von dem es zu berichten gilt. Zu aller erst aber mal ein großes Dankeschön an die tollen Kommentare auf den hyperventilierenden Bloc Party Eintrag. Ja, das Album ist das beste Stück Musik der Welt. Oder fast. Nach dem Vorgänger halt. Wir werden sehen. Jedenfalls würde ich euch echt raten, nochmal einen Blick in die Comments vom letzten Mal zu werfen, denn was der Esau da fabriziert hat, das geht auf keine Kuhhaut. Da klicken! Haha, Volltreffer, Alter!
Am Wochenende himself hab ich mich mit Blutsbruder Maikiki jedenfalls nach einer kleinen Gartenparty mit Ausfällen ("MAIK!!! DU ARSCHLOCH!! MEINE HOSE!!!" "Och Mä'chen... heul nich' rum...") in die bisher gruseligste Nacht des Jahres geworfen. Ein Mädchen allein auf dem Parkplatz, ein Mann ohne Lippen in einem tuckernden Auto und ein Fuchs mitten im Wohngebiet - das alles um Punkt Zwölf. Hat schon ein bisschen was David Lynch artiges. Maiki hat das zu dem Zeitpunkt allerdings eher weniger tangiert.
Photobucket - Video and Image Hosting
Hilfe ey, warn da los!? Wär doch 'n toller Sinclair Grusel-Groschenroman. "Der Fuchs der den Betrunkenen im Wohngebiet beim Pinkeln zusieht." Die Verfilmung dann kurz nach "Der Bus der nicht langsamer fahren durfte." Das wird ein Blockbuster-Sommer!

Zum Glück war der Maik am nächsten Tag fit genug, um mich in meiner kreativen Hochphase zu unterstützen. Von Freitag bis Sonntag hat euer Ashi sage und schreibe VIER SONGS zu Stande gebracht, und alle sind sie FAST ERTRÄGLICH geworden. Schön, dass mich der Maik dann mit einer zweiten Gitarre und reichlich positivem Feedback begleitet hat.
Photobucket - Video and Image Hosting
Wenn das so weitergeht, schaff ich mein Möchtegern-Album wirklich noch bis März. Passend dazu gehe ich jetzt einen Schritt auf euch, meine Leserschaft, zu, den ich bisher immer panisch befürchtet habe. Ich gewähre euch einen Einblick in die schockierende Welt meiner Solo-Singer/Songwriter-Emopussy-Karriere. Wer recht jaulfeste Ohren hat und auch sonst auf seine robuste Psyche vertrauen kann, darf sich davon überzeugen lassen, dass Ashi nicht immer nur Happy Pappy Mozart (ou mään <3) ist, sondern auch ganz grauenvoll jammern kann. Ganz alleine, mit Gitarre und Komputrrr. Wer sich dorthin traut, klickt hier.

Bis zum nächsten Mal, Fräunde und Främde, und checkt Sparkys Blog! Geht gut ab da drüben.
6.2.07 00:29


Sägewerk 3 nach Köln!

"Ey Hannes!! Kommste mit ins Kino!?" Ich hätte Nein sagen sollen. Nee, halt. Ich hab Nein gesagt, aufgelegt, wieder angerufen und mich umentschieden. Die letzten zwei Punkte, die waren für den Arsch!

Na gut, mit Freunden im Kino ist immer super. Außerdem lief auf dem Kinoklo E-Rotic mit "Help Me Doctor Dick", das war den Besuch ja wohl schon wert. Um Saw III sollte man trotzdem einen Bogen gehen, wenn man guten Filmen was abgewinnen kann. Ich jedenfalls hab mich während des Streifens wiederholt gefragt, wie wohl die Besprechungen vor Drehbeginn innerhalb des Teams ausgesehen haben müssen...

"Ey Leude, Wahnsinn! Teil zwei war ja 'n Hammererfolg!"
"Höhö, auf jeden ey! Lass mal noch einen machen!"
"Gute Idee! Das machen wir! Jemand 'nen Vorschlag?"
"Nö, aber eins A Folterinstrumente!"
"Folterinstrumente? Zeig mal!"
"Hier so 'n Kiefersmasher, und so 'n Rippen-Aufreißteil... hier voll die gute Streckbank im Grunge-Style."
"Oh geil, nicht schlecht! Kann man da noch was mit Säure machen?"
"Klar, geht alles!"
"An der Kante da fänd ich 'nen Nagel noch ganz prima, den man so durch die Füße schlagen kann."
"Mach ich!"
"Ja, äh, hätten wir das schonmal geklärt. Wen stecken wir denn in die Dinger da rein?"
"Keine Ahnung, beim Casting aus Studio 6 werden grad 'n paar heimgeschickt."
"Ja frag die halt, ob die schreien können!"
"Alles klar."
"Hmm... irgendwas haben wir noch vergessen, glaube ich. Was war das, was die Filmzeitschriften immer zwischen den Folterszenen sehen wollen?"
"Eine Story, Sir."
"Ah, genau, ich wusste, es war irgendwas mit S. Pff... Story, Story... das ist schwer."
"Wir können den Praktikanten fragen, Bousman, der hat mal 'n Theaterstück für die Grundschule geschrieben!"
"Sauber, Männer. Drehbeginn ist morgen."

Haben sie gut hingekriegt, die Jungs, mal sehen ob Eli Roth das demnächst mit Hostel 2 noch überbieten kann.
Photobucket - Video and Image Hosting
Tolle Filmszene, übrigens. "Das wird jetzt etwas laut." Scheinbar bin ich durch Killerspiele leider schon so abgestumpft, dass mir die ganzen Bohrmaschinensägekotzfeuerknochenbruchschnitt-Szenen nicht mehr richtig unter die Haut gehen. Da lob ich mir doch Emotionen, die AUF die Haut gehen! Zum Beispiel das Wunder von Thüringen. Heute so geschehen.

Ich hab mich jedenfalls noch nie so gefreut, auf Arbeit mal kehren zu dürfen! Schneefegen ist nämlich was ganz besonderes. Uuh. Ja, bei uns hats geschneit. Wenn ich morgen früh aufwache ist das zwar alles wieder weg, aber heute hat es geschneit. So hab ich es doch noch geschafft, diesen "Winter" bei Schnee in den Genuss meiner Lieblingsplatte zu kommen. Hätte nicht gedacht, dass ich den Sondershäuser Park einmal als SO zauberhaft empfinde. Wenn mich jemand gesehen hätte, er hätte sich kaputtgelacht. "Guck mal, die drehen da 'nen Schwuchtelfilm! Haha, wie die Schwuchtel sich über den Schnee freut, HAHA!! SCHWUCHTEL!!!"

Photobucket - Video and Image Hosting
So Leute, ich muss ins Bett. Warum? Weil ich mich in wenigen Stunden auf eine Reise mache, die für mich irgendwie was ganz extravagantes hat. Morgen Nachmittag steige ich in Köln am Hauptbahnhof aus um meinen Daddy höchstpersönlich zu besuchen, wobei der Flow gleich auch noch 'ne Schelle kriegt. Am Samstag-Abend dann das Highlight: Käptn Blaubär Musical. Der Blog lässt euch trotzdem nicht alleine, weshalb es hier am Samstag eine kleine Überraschung gibt.

Bis dann, Freunde der heiteren Muse. Wenn mich nicht in Köln eine Stylergang zusammenschlägt und auf der Stelle absticht.
9.2.07 01:47


Ach wie... das ist gar nicht mein Blog?!

Ich bin jetzt sicherlich genauso verwundert, wie ihr es seid! Was mache ich in Ashis Blog? Wie komme ich hier hin, wo möchte ich hin? Und wer bin ich überhaupt?!

Ach, ich bitte um Entschuldigung! Ich bin Sparkfist! Oder auch Sparky, der eine oder andere kennt mich ja aus dem Hörspiel. Die Wenigsten dürften meinen Blog kennen. Besser so! Umso trauriger die Tatsache, dass diesmal für Besucher von Ashis Blog kein Weg an mir vorbeiführt, mal von dem X oben rechts oder dem Ausstechen der Augen abgesehen. ... Ja ich weiß! Es gibt auch noch andere Möglichkeiten, aber wo kommen wir denn da hin, wenn ich die jetzt alle aufzähle!

Na ja, jetzt bin ich also hier. Dann können wir ja wenigstens versuchen das Beste draus zu machen. Habe mir auch einiges vorgenommen für euch! Denn mir ist in letzter Zeit aufgefallen, dass die wenigsten von euch wirklich wissen, was hier passiert! Warum schreibt hier andauernd ein offensichtlich leicht verwirrter Mensch aus Thüringen irgendwelche Texte rein und versieht diese dann noch mit Bildern, in der Annahme, seine Leser hätten nicht genügend Fantasie, um sich die beschriebenen Situationen selbst vorzustellen? Und manche fragen sich vielleicht sogar: "Kann ich das auch?"
An dieser Stelle möchte ich einhaken und euch ein bisschen unter die Arme greifen, man ist ja nicht so! Vorhang auf für


Falls das nicht so richtig klappt: Direktlink

Wer auf das Bild klickt, dem wird gleich so einiges klar werden! Hoffe ich jedenfalls. Bin da eigentlich ganz zuversichtlich, habe ja schließlich größten Wert darauf gelegt, dass alles leicht verständlich und einleuchtend ist. Zwar ist die Gefahr groß, dass Deutschland nun von einer wahren Blogflut erfasst wird, wo ich die grundlegenden Geheimnisse doch so selbstlos offenlege, aber das wird dem armen Land wohl nur gut tun können.

Das war es auch schon wieder von mir! Herzlichen Glückwunsch, das Schlimmste ist überstanden und Ashi ist auch bald wieder da! Bis dahin, fröhliches Bloggen!

Euer Sparky!

PS: Ach... völlig vergessen, hier muss man ja auch immer mindestens ein selbstgemaltes Bild reinhauen!

Das ist Ashi, als er sieht, was ich hier angerichtet habe...
9.2.07 23:09


A Weekend In The Kölner Innenstadt

Photobucket - Video and Image Hosting
(v.l.n.r.: Der Juppie mit dem Nerz im Zug, der indische Typ im Yu Gi Oh Shirt, der nette Kerl an der Haltestelle, Rajesh, Flow, Sylveen, Blaubär, Heiko)

Achtung, der wird lang!

Das war es also! Das langersehnte Wochenende in der richtig böse großen Stadt. Was für'n Erlebnis. Hammer. Aber erstmal ein riesen Dankeschön an den Sparky, der mich am Samstag hier so grenzgenial vertreten hat, äußerst entzückend! Wer das noch nicht gesehen hat, unbedingt nachholen! So, ich renn einfach mal rotzfrech durch die Ereignisse der letzten Tage, also anschnallen.
Freitag früh ganz smooth mit dem Zug durch Deutschland getuckert. Einige werden die nächste Peinlichkeit vielleicht schon wissen: Es war mein erstes Mal. Aber schön wars! Bis auf die Stunde, die ich neben einem 22 jährigen Juppie verbracht habe, der nicht eine Sekunde die Finger von dem toten Nerz lassen konnte, der ihm um den Hals hing. Pelz find ich ja generell ziemlich garstig, aber sich mit dem Pfötchen dann noch die Wange zu streicheln und die Nägelchen des Tiers zu putzen... eh, komm! Zum Glück gibt's im Zug auch angenehmere Gesellschaft. Zum Beispiel die ältere Frau aus Bonn, die an meiner Hackfresse erkannt hat, dass ich aus Thüringen komme, und mehr über meine Heimatstadt wusste als ich. Seh ich so schlimm nach Bratwurst aus!? "Ich merk das an ihrer Art!" So nennt man das heute also. Menno.
In Köln angekommen erstmal mit Daddy die Stadt gecheckt und Flow besucht. Gemeinsam mit den beiden und zwei lustigen indischen Gesellen ging es dann Abends ins Blue Shell, wo die Nürnberger Superband YUCCA die Beine zum tanzen gebracht hat. Klang zwar 1:1 wie die alten Robocop Kraus, aber das KANN ja nur superb sein! Ui ui ui, da ging der Ashi aber ab, ey! Schlimmer wurde die Geschichte dann noch, als der beste DJ der Welt einen zehnminütigen Banquet-Remix (BLOC PARTY. !!!) aufs Brett geworfen hat. Wuaaah!!! Das hab ich übrigens Flow zu verdanken, der den netten Mann gütigerweise zu diesem Hit überreden konnte. Hammer! Zitat des Abends kam vom indischen Yu-Gi-Oh Fan in gebrochenem deutsch: "VIEL TRINKEN - VIEL ENJOY!"
Der Rest der Nacht erinnert mich im Nachhinein allerdings ein bisschen an Irreversibel. Nur ohne zermatschte Köpfe, Vergewaltiger und S/M Clubs. Und ohne Monica Bellucci, natürlich. Schnief. Aber Flow kotzend in indischen Badewannen hat ja auch was für sich! "Den Jungen ihr konnt bei mir lassen!! Ehrlik! Keine Probleem! Ik passen auf!" Dass der arme Mann (Rajesh übrigens, einer der besten Menschen der Welt! Ehrlich!) sein Bad am nächsten Morgen nur stark eingeschränkt nutzen konnte, tut Flow sicherlich jetzt noch leid! Beinahe hätte er die Strafe für die zwanzigtausend Bier im Bluschäll ja schon im Bus abbekommen.

Random Styler: setzt sich neben Flow
Flow: "Ey dasis aber schongefährlich hier jetz... Ich muss so dringend pissn ey, isdas schlimm wenn das auf deine Hose gehd?"
Random Styler: EY ALLTAH DU HURENSOHN FICK ISCH DEINE MUTTAH WENN DU MISCH ANPISST ALLTAH!!

Na gut, eigentlich waren alle zehn Klonstyler ganz friedlich, und gerappt haben sie auch. Aber um Florian hatte ich während dieser zehn Minuten trotzdem Angst. Spätestens, als er den jungen Mann mit Schlagring neben ihm umarmt hat. Hmpf!!

Hier. 55 Sekunden Partyvideo dieser glorreichen Nacht! Wie sich das für 'nen ordentlichen Web Zwo.Null Blog gehört. Boxen bitte ganz leise drehen, sonst garantiere ich für nichts.



Autsch!

Samstag dann DAS Highlight! Das große Käpt'n Blaubär Musical! Hiiiilfe, war das geil! Kitschige Songs, na klar! Aber die Bühnenbilder! Die Effekte!!! Die Tänze!! Waaah, wie grandios! Am liebsten direkt nochmal rein. Echt, wunderschön. Das hat auch der Zoobesuch nicht getoppt, und das wo Köln so einen wundervollen Zoo hat. Da darf man sich nach Jahren in extremer Arachnophobie auch ruhig mal ins Terrarium trauen, und sich 'ne frei-hängende, afrikanische Giganten-XXL-spinne anschauen. Oh Gott. Dafür hab ich Freundschaft mit einer Löwendame geschlossen!

Aaargh, es gäbe noch so viel zu erzählen. Aber wo kämen wir denn da hin, wenn nicht jeder auch seine kleinen Geschichten und Momente nur für sich hat? Jedenfalls ein großartiges Wochenende in einer großartigen Stadt mit großartigen Menschen. Es folgen die üblichen Verdächtigen. Bilder! Viel zu winzig, um was zu erkennen, aber ihre Pflicht, den Blog bunt zu machen, erfüllend.

Photobucket - Video and Image Hosting

Ich glaub, da zieh ich mal hin.
13.2.07 01:11


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung